Rhythmisches Dribbling

Was bedeutet rhythmisches Dribbling?

Beim rhythmischem Dribbling setzt der gegenüberliegende Fuß von der „Dribbelseite“ parallel mit dem Ball auf dem Boden auf. Dribbelt man mit der rechten Hand, so berührt der Ball immer parallel mit dem linken Fuß den Boden.

Warum soll ein Dribbling diesen Rhythmus haben?

Durch den Rhythmus wird vermieden, dass sich der Spieler den Ball auf den Fuß dribbeln kann. Noch wichtiger ist aber, dass man aus einem rhythmischen Dribbling problemlos in den Schrittrhythmus zum Korbleger gehen kann. Auch Richtungswechsel (z.B. ein Crossover Dribbling) sind so einfacher durchzuführen.

Wie trainiert man das rhythmische Dribbling?

Der Spieler dribbelt mit der rechten Hand in Bahnen gerade durch die Halle und achtet darauf, der der linke Fuß immer mit dem Ball aufsetzt. Ggf. hilft auch ein Zählrhythmus, den der Spieler sich vor sagt. Dies soll sowohl mit der starken als auch mit der schwachen Hand trainiert werden. Wichtig: Das rhythmische Dribbling kann man nur im laufen und nicht im gehen erlernen.