Entscheidungen

Ein ganz wichtiger Punkt im Basketball ist:

Spieler müssen richtige – gute – Entscheidungen in möglichst kurzer Zeit treffen können ( > Handlungsgeschwindigkeit).

Egal ob im freien Spiel, im Setplay oder in der Defense – der Spieler muss in der Lage sein – muss es lernen – auf dem Spielfeld richtige Entscheidungen treffen zu können.

Daher ist das trainieren von „Entscheidungen treffen“ ein sehr wichtiger Punkt im Basketball. Was nutzen die besten Basics, wenn man diese nicht oder verkehrt einsetzen kann?

Wie kann man das Entscheidungsverhalten eines Spielers trainieren?

  • Zeige Spielern im Training Optionen auf, was sie in einer bestimmten Situation tun können und trainiere es entsprechend. Erzeuge Spielsituationen, in denen sich ein Spieler entscheiden muss.
  • Mache Vorgaben, wie sich ein Spieler in einer bestimmten Situation verhalten soll.
  • Sprich mit den Spielern, und sag ihnen was Du von ihrer Entscheidung in einer bestimmten Situation hältst und was Du anders gemacht hättest und warum. Die Kommunikation zwischen Coach und Spieler ist ganz wichtig. Der eine muss wissen, was der andere will!
  • Frage den Spieler, warum er eine Entscheidung „so“ und nicht anders getroffen hat.

Wie werden Entscheidungen erfolgreicher?

  • Wenn ein Spieler eine Entscheidung getroffen hat, so muss er diese mit vollem Einsatz umsetzen. Das schwanken zwischen zwei Optionen bedeutet meist einen Misserfolg.
  • Sei von deiner Entscheidung überzeugt und zweifle nicht an dem Erfolg. Wenn Du Angst hast, dass der Korbleger danebengehen könnte, dann wird er auch wahrscheinlich danebengehen. Blende daher diese Option – den Misserfolg – einfach aus. Überprüfe nachher deine Entscheidung als Spieler.
  • Der Spieler muss aus Erfahrungen, die er selber sammelt, lernen. Dazu muss er Fehler machen, weil er nur aus diesen lernen kann.
  • Der Spieler muss das spielen was er kann und nicht was er gerne möchte (oder meint zu können) – richtige Selbsteinschätzung ist wichtig.