Aufsteiger Karlsruhe beim Heimauftakt von Phoenix Hagen

Mit einem echten Paukenschlag hat sich das Team von Phoenix Hagen am vergangenen Wochenende bei den RheinStars Köln aus einer zehnmonatigen Pause zurück gemeldet. Nach vierzig Minuten stand ein starker 83:69-Sieg für die Feuervögel auf der Anzeigetafel. Am Samstag, 30. September, steht nun eine weitere Hürde für das junge Team von Interimstrainer Dietmar Günther an. Um 19 Uhr sind die PS Karlsruhe LIONS zu Gast in der Arena am Ischeland. Die Gäste haben ihr Auftaktspiel bei den MLP Academics Heidelberg mit 76:92 (32:51) verloren und dürften heiß auf den ersten Saisonsieg sein.

Dem entgegenwirken wird ein komplett fitter Phoenix-Kader: „Niemand ist verletzt oder muss geschont werden, die Jungs sind alle einsatzbereit“, erklärt Interimscoach Dietmar Günther am Tag vor der Partie. Und auch am zweiten Spieltag wird Günther an den von Matthias Grothe vorgegebenen Strukturen festhalten: „Ich musste nicht viel verändern, es funktioniert so, wie Matze sich das vorgestellt hat. Kai Schulze und Alex Nolte helfen mir natürlich weiterhin, ohne die beiden wäre all das nicht möglich.“

Die PS Karlsruhe LIONS schätzt Günther jedoch stärker ein, als sie sich bisher präsentieren konnten. „Sie haben erst eine Woche vor Ligastart zwei neue Spieler verpflichtet. Ich gehe davon aus, dass sie inzwischen besser eingespielt sind als noch in Heidelberg.“ Gemeint sind Cyrus Tate, der die Positionen vier und fünf bekleiden wird, sowie Center Denis Vrsaljko. „Die Karlsruher sind als Aufsteiger Neulinge wie wir, aber dennoch kein gewöhnlicher Aufsteiger“, sagt Dietmar Günther.

Der Gäste-Guard Richie Williams ist in Hagen kein Unbekannter. Im November 2016 verließ er die Feuervögel nach der Niederlage gegen Tübingen und wechselte zu den RheinStars Köln. Seit dieser Saison gehört er zum Kader des Aufsteigers PS Karlsruhe LIONS. „Mit Richie Williams sind sie auf der Guard-Position hochklassig besetzt und auch Maurice Pluskota verleiht dem Kader hohe Qualität“, sagt Günther. Pluskota war am ersten Spieltag in Heidelberg mit 16 Punkten Topwerfer der Karlsruher, gefolgt von Orlando Parker (15) und Cyrus Tate (14).

Um am Samstagabend einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und die Einlasszeiten zu minimieren, bitten die Verantwortlichen von Phoenix Hagen darum, keine großen Taschen (größer als übliche Handtaschen) mit in die Halle zu bringen. Es wird keine Lagerungsmöglichkeit für Rucksäcke und Co. vorhanden sein.

Phoenix Hagen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*