Derby-Sieg in Leverkusen – EN Baskets Schwelm sichern sich einen Playoff-Platz!

ProB: Bayer Giants Leverkusen – EN Baskets Schwelm (26:40) 59:73

Die EN Baskets Schwelm haben es geschafft! Durch eine tolle Teamleistung in der Ostermann-Arena zu Leverkusen, erkämpften sich die Mannen von Falk Möller den Sieg im Derby und einen Playoff-Platz. Somit ist die sportliche Qualifikation für die 2.Basketball-Bundesliga ProB in der Saison 18/19 den EN Baskets Schwelm nicht mehr zu nehmen. Zahlreiche Baskets-Fans begleiteten ihr Team zum Rhein, sorgten für eine lautstarke Heimspiel-Atmosphäre in fremder Halle und peitschten ihre Jungs zum Erfolg an. EN Baskets-Coach Falk Möller hatte vor der Partie ein wenig umdisponiert und schickte eine etwas veränderte Startformation ins Rennen. Jean-Louis, Boyce, Mikutis, Reuter und Schröter gingen konzentriert in das 1.Viertel und zeigten von Beginn an, besonders in der Defense, eine verbesserte Leistung als in der Vorwoche gegen die Dragons Rhöndorf. Bayer Leverkusen konnte lediglich durch einen Dunking von Donovan Jack in Korbnähe punkten. Ansonsten erlaubten die EN Baskets kaum einfache Abschlüsse und erarbeiteten sich bis zum Ende des Abschnitts einen kleinen Vorsprung.
Im 2.Viertel ließen die Schwelmer in der Verteidigung nicht locker und hielten die Intensität aufrecht. Einen tollen Job machte in dieser Phase Powerforward Jonah Bredt, der seine beste Saisonleistung zeigte und für eine Menge Kopfschmerzen auf Seiten der Leverkusener verantwortlich war. Die harte Arbeit lohnte sich, da die Gäste nun auch ihren Rhythmus im Angriff fanden und sich Punkt um Punkt absetzten. Jeder Baskets-Akteur mühte sich nach allen Kräften und trug zur zweistelligen Pausenführung seiner Farben bei. Die Schwelmer hatten schnell in Andrius Mikutis ihre stärkste Offensivwaffe gefunden, der am Ende mit 18 Zählern folgerichtig zum besten Punktesammler der Partie avancierte.
Es ist schon fast Tradition, dass die EN Baskets den Start ins 3.Viertel verschlafen und ihre Gegner enteilen oder noch einmal heran kommen lassen. Diesen Gefallen taten sie den Giants an diesem Abend nicht und spielten konzentriert weiter. Es waren noch vier Minuten in diesem Abschnitt zu absolvieren, da führten die Gäste uneinholbar mit 56:30. Die Partie war entschieden und die Schwelmer nahmen anschließend ein wenig den Fuß vom Gaspedal.
Die letzten 10 Minuten plätscherten vor sich hin, ohne dass die Bayer Giants noch einmal ernsthaft gefährlich werden konnten. Am Ende gewannen die EN Baskets Schwelm unter dem Jubel ihrer Anhängerschaft mit 73:59.
Am kommenden Wochenende erwarten die Schwelmer die TG s.Oliver Würzburg zum letzten Spiel der regulären Saison. Danach wird dann auch feststehen, wer der Gegner der EN Baskets in den Playoffs sein wird.

EN Baskets Schwelm: Mikutis 18 (7 Rebounds), Perl 7 (7 Assists), Schröter 12 (6 Rebounds), Cuic, Bredt 4, Fiorentino 4, Reuter 11, Jean Louis 10, Boyce 9 (9 Rebounds)

EN Baskets Schwelm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*