Für Phoenix geht es am Sonntag nach Hamburg

Wenn es für das Team von Phoenix Hagen am Sonntag zu den Hamburg Towers geht, haben wohl alle Beteiligten schweres Gepäck zu tragen: Der Tod von Headcoach Matthias Grothe überschattete die vergangene Woche und wird auch am Sonntag in den Hinterköpfen der Spieler, Trainier und Fans sein. Doch für „Matzes“ Vertretung, Dietmar Günther, war eines direkt klar: „Am Dienstag war wirklich nicht daran zu denken, gegen Vechta anzutreten. Matthias hätte aber gewollt, dass wir am Sonntag nach Hamburg fahren und unser Bestes geben.“

Die Hamburg Towers befinden sich aktuell auf Platz vier der Tabelle der 2. Basketball-Bundesliga ProA und wurden am sechsten Spieltag durch die PS Karlsruhe LIONS unsanft aus ihrer Siegesserie gerissen. Dreimal hintereinander regnete es nämlich Meisterschaftspunkte für die Nordlichter der Liga, an Spieltag vier schickten sie die NINERS Chemnitz 80:72 zurück in den Osten, am fünften Spieltag gelang ihnen ein 71:74-Auswärtssieg bei den MLP Academics Heidelberg und vor einer Woche mussten auch die Nürnberg Falcons nach einer 85:72-Niederlage die Hansestadt punktelos verlassen. Warum gegen die PS Karlsruhe LIONS an Halloween dann eine bittere 58:91-Niederlage für das Team von Headcoach Hamed Attarbashi auf dem Papier stand, begründet der Towers-Trainer wie folgt: „Karlsruhe war uns einfach in allen Belangen überlegen. Am Sonntag werden wir aber kein zweites derart schwaches Spiel abliefern.“

Eine Art Kampfansage an die Feuervögel, die wohl kaum auf eine strukturierte Trainingswoche zurückblicken können. Co-Trainer Kai Schulze erklärt: „Wir haben den Jungs erst einmal die Zeit gegeben, die sie brauchten und sind Donnerstag wieder ins Training eingestiegen.“ Eine handfeste Strategie für den Spieltag zu formulieren fällt angesichts der Umstände schwer, Schulze weiß aber: „Gegen Hamburg zu spielen ist immer hart, das Team verfügt über sehr gute und schnelle Guards, die es zu kontrollieren gilt.“

Phoenix Hagen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*