Auswärtssieg für die EN Baskets in der Sporthalle Giessen-Ost!

Giessen 46ers Rackelos  – EN Baskets Schwelm  (46:37) 78:80

Nach einer turbulenten Anreise samt Verkehrs- und Wetterchaos kamen die EN Baskets Schwelm noch rechtzeitig in Giessen an, um Meisterschaftspunkte aus der Halle der BBL-Reserve der 46ers zu entführen.

Trainer Falk Möller schickte zunächst Perl, Hicks, Mikutis, Reuter und Schröter aufs Parkett. Nach wenigen Minuten war klar, dass die Hausherren den besseren Start hatten und spielten nach erfolgreichen Wochen mit breiter Brust. 5:0 lagen die Giessener vorne, ehe den EN Baskets die ersten Punkte gelangen. Auch im weiteren Verlauf des 1.Viertels bestimmten die Hausherren die Partie und wahrten nach 10 Minuten verdient mit 23:16 die Führung.

Im 2.Viertel schienen die EN Baskets etwas besser in die Begegnung zu kommen. Eine intensivere Verteidigungsarbeit ließ den Vorsprung der Giessener zeitweise auf 4 Zähler schmelzen. Doch zum Ende der 1.Halbzeit erwischten die Hausherren erneut einen Run und erarbeiteten sich ein 9-Punkte-Polster. Das Agieren der Baskets hatte einfach zu viele Höhen und Tiefen.

Das 3.Viertel begann aus Sicht der Gäste sehr gut! Zwei Dreier von Reuter und Mikutis fanden das Ziel, so dass die EN Baskets aufschließen konnten. Auch einen weiteren kleineren Lauf  durch die Hausherren entgegneten die Schwelmer mit erfolgreichen Würfen. Es waren noch 6 Minuten im vorletzten Abschnitt zu spielen, da nahm Giessen seine erste Auszeit in der 2.Halbzeit – die Baskets waren auf 3 Zähler heran gekommen. Wenig später waren es noch 2 Punkte, die beide Mannschaften trennten. Es wollte den EN baskets einfach die Führung nicht gelingen. Sie kämpften intensiv, doch auch nach 30 Minuten hatten die 46ers Oberwasser. Auf der Anzeigetafel der Sporthalle Giessen-Ost leuchtete ein 60:56 auf.

Es sollte ein spannendes letztes Viertel werden! Aleksandar Cuic verkürzte zunächst auf 60:58. Drei weitere Punkte des Kroaten brachte den Schwelmern endlich die erste Führung. Danach wurde es dramatisch! Der Vorsprung wechselte nun mehrmals, bis David Hicks zu einem fulminanten Run ansetzte, mehrfach scoren konnte, so dass die EN Baskets mit 8 Punkten vorne lagen. Die 46ers nahmen eine Auszeit und verkürzten anschließend. Schnell unterbrach Falk Möller das Hoch der Giessener mit einer Auszeit. Doch die Heimmannschaft konnte nach einem Dreier von Leo Vrkas 90 Sekunden vor dem Ende auf 74:77 aufschließen. Erneut war der Schwelmer Coach gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Als es weiter ging erhielt Schwelms Kapitän Reuter zwei Freiwürfe. Er verwandelte einen von zwei Freiwürfen – 4 Punkte Vorsprung. Giessen gelang 33 Sekunden vor der Schlusssirene der Ausgleich. Die letzte Baskets-Auszeit sollte es richten. Nach Anspiel von Perl punktete Cuic und brachte seine Farben wieder in Front. Es Stand 80:78 für die EN Baskets Schwelm!

Wenige Sekunden später wurden David Hicks nun zwei Freiwürfe zugesprochen. Der Shooting-Guard der EN Baskets verwarf beide Male. Gießen 46ers Rackelos hatte noch die letzte Chance auszugleichen oder in Führung zu gehen. Es gelang ihnen nicht – Auswärtssieg EN Baskets Schwelm!

Etwas Erleichterung entnahm man den Worten des Baskets-Trainers nach Spielende: „Ein hart umkämpftes Spiel, in dem wie in der 2.Halbzeit wesentlich besser verteidigt haben als in den ersten 20 Minuten. Durch eine gute Teamleistung sind wir auch der verdiente Sieger!“

Mit dem Auswärtserfolg konnten die Blau-Gelben wieder auf  Platz 4 der ProB-Südstaffel klettern und reisen am kommenden Wochenende zu den Dresden Titans.

EN Baskets Schwelm: Mikutis 12, Perl 7, Krieger 3, Meyer-Tonndorf 5, Schröter 4, Hortman dnp, Cuic 12, Bredt 2, Reuter 12, Jean-Louis, Hicks 23

EN Baskets Schwelm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*