Vorbericht: Anspruchsvolle Auswärtspartie in Niedersachsen

EN Baskets Schwelm bei starken Herzögen Wolfenbüttel.

Am Samstag, 27.10.18 setzt sich der blau-gelbe Team-Shuttle in Richtung Niedersachen in Bewegung. Die EN Baskets Schwelm haben nach zwei erfolgreichen Heimspieltagen ihre nächste Auswärtsaufgabe zu bestreiten. Die Gegner in der Lindenhalle werden die Herzöge Wolfenbüttel sein.


Das Team von Falk Möller trifft auf eine sehr erfahrene Mannschaft, die bedingt durch ihre Kooperation mit dem Bundesligisten Basketball Löwen Braunschweig mehrere starke Spieler mit Doppellizenz in ihren Reihen hat. „Wolfenbüttel hat einige sehr gute junge, deutsche Spieler, die auch in der BBL für Braunschweig auflaufen. Sie verteidigen aggressiv und werden schwer zu spielen sein. Wenn Wolfenbüttel komplett antritt, wird es eine sehr schwere Aufgabe,“ so die Einschätzung des Coaches.


Die Welfen müssen in letzter Zeit allerdings einige Turbulenzen hinnehmen. Direkt zwei Spieler kehren dem Verein in den letzten zwei Wochen unerwartet den Rücken: die Guards Aldin Medunjanin und Moritz Bothe lösen auf eignen Wunsch ihre Verträge auf. Für den erst zu dieser Saison verpflichteten Medunjanin ist schnell Ersatz gefunden. Der aus Columbus/Ohio stammende Elias „Boo“ Osborne wird quasi in einer Eil-Aktion nach Wolfenbüttel geholt. Bei seinem Debüt am fünften Spieltag der Saison gegen die EWE Baskets Juniors in Oldenburg lässt der 23-jährige erahnen, daß er die erhoffte Verstärkung der Welfen werden kann. Stark präsentiert sich auch Anthony Okao, der kürzlich von den Giessen 46ers zu den Herzögen gewechselt ist. Das Auswärtsspiel können die Herzöge Wolfenbüttel allerdings nicht für sich entscheiden. Drei Niederlagen und zwei Siege sind die bisherige Bilanz der laufenden Saison. Mit dem Heimvorteil am Samstag wird die Mannschaft fokussiert für einen neuen Sieg in der Lindenhalle kämpfen.


Motiviert gehen auch die Mannen von der Schwelme an ihre neue Aufgabe heran. Mit drei Siegen in Folge im Gepäck soll nun auch auswärts kräftig gepunktet werden um die Serie nicht zu unterbrechen. Die Top-Talente der Welfen werden dem einiges entgegen zu setzen haben. Ein anspruchsvolles Wochenende liegt somit vor den EN Baskets Schwelm. Umso wichtiger wird es für Möllers Team sein, die Nerven zu bewahren und konzentriert in die anstehende Begegnung zu starten.


Auch wenn Wolfenbüttel nicht direkt in der Nähe liegt, freuen sich die EN Baskets über lautstarke Unterstützung ihrer Fans vor Ort. Wer nicht die Möglichkeit hat „mitzureisen“, kann das Team bereits am Samstag, den 03.11.18 wieder in der Schwelm ArENa anfeuern. Die ETB Wohnbau Baskets aus Essen kommen dann zum Derby nach Schwelm. Tickets sind vorab unter www.en-baskets.de/tickets erhältlich.

EN Baskets Schwelm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*