EN Baskets nehmen die Festung Steinberghalle ein!

SC Rist Wedel – EN Baskets Schwelm (29:35) 60:80 – Das Aufeinandertreffen zweier ungeschlagener Teams in der Nordgruppe der BARMER 2.Basketball-Bundesliga ProB wurde mit Spannung erwartet.

Die EN Baskets Schwelm machten sich am frühen Sonntagmorgen in Richtung Schleswig-Holstein auf und wollten aus der Wedeler Steinberghalle unbedingt 2 Meisterschaftspunkte entführen. Der heimische SC Rist hat sich personell zu den Vorjahren verändert, aber dennoch einen sehr starken Kader zusammengestellt. Vor allem die Neuzugänge Rose, ein US-amerikanischer Point-Guard und Powerforward Alexander Angerer, der aus der ProA zu den Wedelern wechselte, sind besonders zu nennen. Die Blau-Gelben fingen mit einer etwas veränderten Startformation an. Trainer Falk Möller entsandte als erstes Scott, Knudsen, Alexis, Krume und Fiorentino aufs Feld. Der Start der Partie gelang den EN Baskets auch wesentlich besser als in den bisherigen Begegnungen. Alexis war es vorbehalten die ersten Zähler für die Gäste auf das Scoreboard zu bringen, bevor die intensiv arbeitenden Wedeler konterten. Bis zum Ende des 1.Viertels war das Geschehen auf dem Platz gänzlich auf Augenhöhe. Erst zum Ende dieser Phase konnten die Hausherren knapp nach vorne gehen und den Vorsprung über die Zeit retten. In den zweiten 20 Minuten erlangten die EN Baskets allmählich die Oberhand und konnten sich nach erfolgreichen Mannschaftsaktionen die Führung erarbeiten, welche sie bis zur Halbzeit verteidigten. Anell Alexis war mal wieder bester Werfer und hatte in der 1.Hälfte bereits 13 Punkte und 5 Rebounds gesammelt. Nach einem etwas zerfahrenen Start zu Beginn des 3.Viertels beider Mannschaften, konnten die EN Baskets ihren Vorsprung auf 41:29 ausbauen. Der Wedeler Coach war gezwungen seine erste Auszeit in der 2.Halbzeit zu nehmen. Aus dieser kamen die Gastgeber mit einem 4:0-Lauf, den der Schwelmer Trainer sofort mit seinem eigenen Timeout unterbrach. Danach waren die EN Baskets wieder besser in der Spur und konnten sich ihr zweistelliges Punktepolster wieder erspielen. Kapitän Khartchenkov traf in der 29.Minute per Dreier. Danach Rose mehrfach von der Freiwurfliniefür den SC Rist. Mit 54:40 aus Sicht der EN Baskets Schwelm sollte es in die letzten 10 Minuten gehen. Der SC Rist Wedel wollte unbedingt den Turnaround, doch die EN Baskets hielten dagegen. Es dauerte eine ganze Weile, bis das Spiel wieder offensiv in Fahrt kam – in erster Linie für die EN Baskets Schwelm. Mit aggressiver Defense und cleveren Angriffsaktionen konnten die Gäste ihre Führung auf über 20 Zähler ausbauen. Fiorentino traf dabei von jenseits der Dreierlinie mehrfach. Baskets-Coach Möller nutzte nun die Gelegenheit auch seinem Youngster und Neuzugang Till-Rouven Radtke seine ersten Minuten in der ProB zu geben. Mit 80:60 gewannen die EN Baskets ihre Auswärtspartie beim SC Rist Wedel und treffen am kommenden Samstag in der Schwelm ArENa auf die ungeschlagenen Aufsteiger, die ART Giants Düsseldorf. Eine Personalie sollte ebenfalls erwähnt werden. Moritz Krume gelangen heute keine Punkte. Dafür sammelte der Powerforward 6 Rebounds ein, war in der Defensive sehr stark und beendete das Spiel mit einem Effektivitätswert von 16 (!).

EN Baskets Schwelm: Alexis 22, Ewald 2, Krume, Zahariev 8. Radtke 1, Khartchenkov 9, Fiorentino 15, Knudsen 8, Scott 15 (8 Rebounds), Kudic  

EN Baskets Schwelm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*